Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 538 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 525 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Eule basteln – so geht’s

Wer eine Eule basteln möchte, der muss sich erst einmal überlegen, welche Art es denn sein soll. Alleine in Europa gibt es 13 Eulenarten, die alle eine eigene spezielle Charakteristik besitzen. Da gibt es zum Beispiel die besonders possierliche Zwergohreule, die einschüchternde Sperbereule und den skeptischen Steinkauz. Wer wie ich jedoch – die Eule – basteln möchte, der entscheidet sich zwangsläufig für einen mystischen und majestätischen Uhu (englisch European eagle owl). In der folgenden Bildanleitung erkläre ich Ihnen, warum das so ist und wie ich meinen imposanten Uhu gebastelt habe.

Bild von bayerischer Papiereule, die auf einem Ast sitztFürchten Sie sich vor Schlangen, Fledermäusen und Krähen? Dann sollten Sie die Nähe von Uhus suchen, denn alles was in Horrorfilmen Angst erzeugt, wird von den Raubvögeln gejagt und ratzeputz aufgefressen. Generell sind Uhus unerschrockene Eulen, die weder die Nacht noch den Menschen fürchten und ausgewachsen keine Fressfeinde haben. Besonders fasziniert mich an Uhus, dass diese echte Familienvögel sind. Sobald sich ein Paar gefunden hat, bleibt es ein Leben lang zusammen.

Hat sich ein Uhu Paar während der Balz gefunden, bleiben sie ein Leben lang zusammen.

Brodowski, Gerhard: Der Uhu. brodowski-fotografie.de (11/2016).

Bild von selbst gebastelter Eule, die auf einem braunen Papierast sitztZudem sind Junguhus nach dem Verlassen des Nestes nicht gleich auf sich alleine gestellt. Rund drei Monate suchen die Großvögel noch den regelmäßigen Kontakt zu ihren Geschwistern und Eltern. Bei diesen Familientreffen plaudern die Uhus dann über die vergangenen Geschehnisse, während sie einen kleinen Imbiss zu sich nehmen. Generell sind diese Eulen sehr verfressen und ständig auf der Suche nach Beute. Eine vierköpfige Uhufamilie bestehend aus zwei Eltern und zwei Jungvögeln verschlingt im Jahr circa 200 Kilogramm Fleisch.

So eine Uhufamilie frisst immerhin rund 200 Kilogramm im Jahr.

Hinz, Joachim: Uhus – Neubürger ohne Lebensraum? youtube.com (11/2016).

Uhus sind bei der Jagd allerdings nicht besonders wählerisch, selbst Igel und kleinere Eulenarten gehören zu ihrem Speiseplan.

Bild einer majestätischen Eule im WaldAufgrund des selbstbewussten Auftretens des Uhus und seiner imposanten Erscheinung hatten die Menschen lange Zeit große Angst vor diesem tollkühnen Zeitgenossen. Nach dem Märchen „Die Eule“ fand das erste Aufeinandertreffen zwischen Uhu und Homo sapiens ein tragisches Ende. Der mysteriöse Vogel erschrak die Einwohner einer kleinen Stadt dermaßen, dass sie ihn als Ungeheuer bezeichneten, gegen das selbst der tapferste Mann nichts ausrichten konnte.

Nun war keiner mehr übrig, der sich in die Gefahr hätte begeben wollen. »Das Ungeheuer,« sagten sie, »hat den stärksten Mann, der unter uns zu finden war, durch sein Gnappen und Anhauchen allein vergiftet und tödlich verwundet […].

Grimm, Jacob und Wilhelm: Kinder- und Hausmärchen. München: Wilhelm Heyne Verlag 1977.

Collage vom besonderen Gefieder des Uhus gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Am Ende der Geschichte wussten sich die Stadtbewohner nicht mehr anders zu helfen, als den Uhu in einer Scheune, in der er sich versteckte, einzusperren und das Gebäude niederzubrennen.

Bild von den Augen eines UhusWohl aus diesem Grund blieb dem Uhu nichts anderes übrig, als sich bei anderen menschlichen Außenseitern wie Zauberern und Hexen aufzuhalten. Besonders im Frühmittelalter wurden Eulen immer mit etwas Mystischem und Bösem verbunden. Lange Zeit dachte man, dass Dämonen die Gestalt dieser Vögel annehmen, um in der Nacht unbemerkt Hexen aufzusuchen. Die enge Verbindung zwischen Magiern und Eulenvögeln wurde demnach auch des Öfteren in Filmen gezeigt. Bekanntestes Beispiel dafür ist die Eule Archimedes aus dem Disneyfilm „Merlin und Mim“.

The owl has always been associated with death, sorcery and the dark side of life. In the Middle Ages, demons or familiars in the forms of owls or crows […].

Mastin, Luke: Witchcraft Terms and Tools – Animals. witchcraftandwitches.com (11/2016).

Bild von der Rückseite eines Bubos aus Papier auf einem AstAuch heutzutage gibt es auf der Erde noch Regionen, in denen Eulen keine gern gesehenen Gäste sind. In Malawi beispielsweise werden Eulen als das Böse geächtet. Sollte sich einmal ein Vogel in einer Scheune einnisten, muss der Besitzer diesen umgehend loswerden, um nicht als Hexendoktor aus der Dorfgemeinschaft verbannt zu werden.

Any Malawian who is known to have Barn Owls living in their quarters is considered to be a Witch Doctor or practicing witchcraft.

Born Free Foundation: Barn owls and witchcraft. bornfree.org.uk (11/2016).

Wie Sie sehen, sind Eulen unheimlich facettenreich. Dies habe ich versucht, in meinem selbst gebastelten Uhu widerzuspiegeln.

Bild von selbst gebastelter Eule aus Papier von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mein gravitätisches Federvieh sitzt auf einem Ast aus Pappmaché und ist 27 Zentimeter lang, 17 Zentimeter breit und 26 Zentimeter hoch.

Bastelanleitung für Eule

Bild von Element für die EulenaugenFür den anmutigen Flattermann verwendete ich Tonpapier in den Farben Weiß und Schwarz. Außerdem kamen drei unterschiedliche Brauntöne sowie zwei Grautöne dieser Papiersorte zum Einsatz. Die beiden großen Eulenaugen modellierte ich aus Fimo Modelliermasse. Zudem nahm ich für den Ast und die Füße den Karton einer leeren Küchenrolle, Zeitungspapier, Kleister und Wasser zur Hilfe.

Das Camouflagemuster der Flügel erzeugte ich mit Wassermalfarben. Den dichten Federbauch bemalte ich hingegen mit schwarzer, brauner und goldener Acrylfarbe. Als Werkzeuge sollten Sie sich außerdem eine Schere, viel flüssigen Kleber, ein Falzbeil samt Lineal, ein Pinselset und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6) zurechtlegen.

Bild von Grundgerüst von Eulenkopf aus PapierIch begann mit der Vorderseite des runden Kopfes und damit mit Schablone #1. Hinweis: Alle Einzelteile der Schablonen habe ich immer zweimal angefertigt und aufeinandergeklebt. Diese Technik garantiert, dass die Eule am Ende besonders stabil ist. Nachdem ich also alle Elemente von Schablone #1 dementsprechend angefertigt hatte, falzte ich zunächst sämtliche Knick- und Klebelinien.

Bild von vier Bastelelemente für den EulenkörperIm Anschluss wölbte ich die beiden Augenscheiben leicht trichterförmig und fixierte das Ganze mit Kleber. Daraufhin klebte ich diese beiden Augenhöhlen an der gezackten Klebelinie des mittleren Kehlenelements fest. Danach brachte ich zwischen den Augen den Hinterkopfstreifen von Schablone #2 an. Zu guter Letzt klebte ich die restlichen vier Halselemente der beiden Schablonen sowie die großen Augenbrauen an und hatte damit das Grundgerüst des Eulenkopfes bereits fertiggestellt.

Bild vom Zusammenkleben der Einzelteile zu einem ZylinderDas Basteln des sechseckigen Eulenkörpers war sogar noch um einiges einfacher. Dazu fertigte ich mir alle Elemente der Schablone #3 und #4 in unterschiedlichen Brauntönen an. Die sechs Einzelteile klebte ich daraufhin zu einem dickbauchigen Zylinder zusammen. Danach war es endlich so weit und ich konnte Kopf und Körper miteinander verbinden.

Markantes Gefieder der Eule durch Schneidetechnik

Bild vom Bekleben der Augenpartie der Eule mit einem mehrfarbigen FransenmusterDamit mein Uhu lebendig aussieht, entschied ich mich für verschiedene Schneidetechniken um das Gefieder darzustellen. Für die Augenpartie schnitt ich mir aus meinen Tonpapierfarben zunächst Streifen zurecht. Die meisten davon waren 2,5 Zentimeter lang und ungefähr 1,5 Zentimeter breit. Mithilfe einer Schere schnitt ich meine Papierstreifen zur Hälfte ein und erzeugte schmale Fransen.

Einkleben der Fimo Augen in den Eulenkopf Mit den kleinen Elementen beklebte ich anschließend von außen nach innen die Augenhöhlen. Hinweis: Die weißen Papierstreifen unterhalb des Schnabels, den ich aus schwarzem Tonpapier anfertigte, waren ungefähr 4 Zentimeter lang. Auch die Rückseite meiner orangefarbenen Fimo Augen beklebte ich mit weißen Fransen, ehe ich diese mit viel flüssigem Kleber in den Augenhöhlen befestigte.

Bild von brauner Papiereule mit GefiederHingegen für den restlichen Kopf und den gesamten Eulenkörper schnitt ich mir kleine Schuppen zurecht. Ich entschied mich dazu die Kopfschuppen 0,5 Zentimeter breit zu schneiden, die Körperschuppen fertigte ich in einer Breite von 1,5 Zentimetern an. Wichtig: Besonders am Kopf und am Hals haben Uhus kein einheitliches Gefieder, ich achtete deshalb darauf, immer wieder andersfarbige Schuppen einzumischen.

Einzigartige Eulenflügel in Tarnfarben

Bild von fünf rehbraunen Tonpapierteilen für die EulenflügelDie gemusterten Flügel der Eule bestehen aus insgesamt fünf verstärkten Elementen, die sich auf den Schablonen #5 und #6 befinden. Sie bedecken sowohl die Seiten als auch den Rücken des Vogels. Nach dem Falzen der Einzelteile klebte ich diese zunächst an den seitlichen Klebelaschen zusammen, sodass das Flügelgerüst von alleine stehen konnte.

Im Anschluss nahm ich ein scharfes Bastelmesser und schnitt den Körper der Eule fünfmal ein (siehe Schablone #3 und #4). Daraufhin nahm ich mein Gerüst und klebte es in die Einschnitte. Im nächsten Schritt fertigte ich das Federkleid der Flügel an. Dazu schnitt ich mir aus weißem Tonpapier unterschiedlich große Federn aus. Die Papierfedern bemalte ich mit brauner, beigefarbener und schwarzer Wasserfarbe. Nach dem Trocknen schnitt ich diese mit der Schere fransig ein.

Bild vom Ankleben der Papierfedern an das Flügelgerüst der EuleAls Nächstes klebte ich meine Federn senkrecht auf das rehbraune Flügelgerüst. Hinweis: Den Übergang von Halspartie zum Flügel bedeckte ich mit vielen kleinen Federn, die ich nach demselben Prinzip angefertigt hatte. Mein Uhu war danach bereit für Schönheitskorrekturen. Zum einen verstärkte ich das Tarnmuster der Flügel mithilfe meiner Wasserfarben, um die Übergänge zwischen den einzelnen Federn zu verwischen. Zum anderen akzentuierte ich die Bauchschuppen mit goldener, schwarzer und brauner Acrylfarbe.

Selbst gebastelte Eule sitzt auf Ast aus Pappmaché

Bild vom Bemalen eines Astes aus PappmachéBisher war das Basteln meines Uhus wahrlich eine Si­sy­phus­ar­beit. Aus diesem Grund entschied ich mich dafür, die Füße und den Ast etwas gröber aus Pappmaché anzufertigen. Dazu rührte ich mir zunächst Kleister an und riss altes Zeitungspapier in kleine Stücke. Anschließend nahm ich einen Karton einer leeren Küchenrolle zur Hand und baute mir daraus einen Ast aus dem mit Kleister durchtränkten Zeitungspapier.

Bild von den Füßen eines Uhus, der auf einem Ast sitztZudem rollte ich mir ebenso sechs Würste für die Eulenfüße, die ich direkt auf dem Ast befestigte. Das Ganze ließ ich daraufhin für 24 Stunden gut austrocknen. Am nächsten Tag bemalte ich den Ast mit meinen Acrylfarben und ließ ihn nochmals für zwei Stunden trocknen. Zu guter Letzt ritzte ich die Füße mithilfe eines Bastelmessers an, sodass ich noch schwarze Tonpapierkrallen einkleben konnte. Danach war die Unterseite meines Bastelmotivs fertiggestellt und ich klebte den Körper des Uhus so auf den Ast, dass er genau auf den Füßen saß.

Fazit zum flauschigen Uhu aus Papier

Bild von einer Eule im HerbstlaubVom Reißbrett bis zum Uhu auf dem Ast habe ich circa zwei Wochen benötigt, wobei die reine Bastelzeit ungefähr drei Tage in Anspruch nahm. Mir ging es besonders darum, das wahnsinnig tolle Muster des Gefieders nachzubauen, was mir an meiner Eule wirklich sehr gut gefällt. Generell war der Entstehungsprozess dieses technisch anspruchsvollen Bastelmotivs sehr befriedigend für mich. Am Anfang war das fast nackte Küken, welches schlussendlich durch intensive Fürsorge langsam zum prächtigen Raubvogel herangewachsen ist.

Verwandte Themen:

Der Hutmacher als Schultüte – Bastelanleitung
Ballerinas basteln – mit Leopardenmuster

Hase basteln – so geht’s

Wer im Herbst kurz vor dem Dunkelwerden genauso gerne joggen geht wie ich, der sieht mit etwas Glück einen Hasen sein Abendbrot zu sich nehmen. Genau genommen handelt es sich dabei dann um einen Feldhasen, der bis zu 5,5 Kilogramm schwer werden kann. Faszinierenderweise schaffen es diese Hasentiere trotz ihrer Größe fast unsichtbar und lautlos, einen Grashalm nach dem anderen zu mümmeln. Im Gegensatz zum sonnenverwöhnten Kaninchen, welches ungefähr 2000 vor Christus von Nordafrika über Spanien nach Europa einwanderte, ist der Feldhase ein waschechter Europäer. Sein wissenschaftlicher Name ist deshalb auch Lepus europaeus (englisch European brown hare).

Bild von süßem Feldhasen mit dem Namen Herkules aus PapierSolch ein drolliges Exemplar zähle ich zu meinen Freunden, da ich es fast jeden Abend auf meiner Laufroute für einige Minuten beobachte. Ich würde mir wünschen, dass mein Feldhase auf den Namen Herkules hört, aber wenn ich ihn rufe, hoppelt er ganz schnell weg. Ich weiß jedoch, dass es immer mein Herkules ist, denn Feldhasen sind größtenteils Einzelgänger und haben ein festes Revier.

Der Feldhase ist sehr scheu und lebt meist nachtaktiv als Einzelgänger. […] Feldhasen sind standorttreu und behalten ihr Revier ein Leben lang.

Vahrenholt, Fritz: Feldhase – Lebensweise. deutschewildtierstiftung.de (10/2016).

Bild von kunstvollem Stecktier aus Papier - HasentierBesonders beeindruckt mich immer wieder das Fell der wilden Hasen. Dadurch, dass das Haarkleid von Herkules oben rötlich und grau-braun erscheint, muss ich erst jedes Mal wie in einem Bilderrätsel, in dem man einen Fehler suchen soll, mühevoll nach ihm Ausschau halten. Nur wenn er läuft und dadurch sein weißer Bauch hervorblitzt, ist mein Häschen leicht auszukundschaften. Hingegen wenn Herkules in der Sasse sitzt, ist er für jedermann völlig unsichtbar.

Als Ruhelager ist für den Feldhasen die Sasse typisch. Das ist eine flache, etwa körpertiefe Mulde, in die er sich hineindrückt.

JE: Der Feldhase im Portrait. youtube.com (10/2016).

Bild vom niedlichen Papierhasen mit weichen, braunen PlüschohrenWenn ich Herkules an einem Abend nicht sehe, mache ich mir immer Sorgen. Denn obwohl eine Häsin pro Wurf bis zu fünf Junge bekommen kann, gelten Feldhasen als bedrohte Tierart. Zwar erreichen davon normalerweise lediglich zehn Prozent das Erwachsenenalter, dies würde jedoch genügen, um den Bestand gesund zu halten. Durch immer weniger brachliegende Landstriche oder Kornfelder fehlt es den Jungtieren an Rückzugsfläche, weshalb diese Füchsen oder Greifvögeln schutzlos ausgeliefert sind. Gott sei Dank haben gesunde, ausgewachsene Feldhasen wie mein Herkules abgesehen vom Menschen hierzulande keine Fressfeinde mehr.

Circa 90% der Junghasen sterben, das ist normal. Die zehn Prozent, die überleben, garantieren den Bestand.

LiveVeg: Feldhasen vom Aussterben bedroht. youtube.com (10/2016).

Aufgrund dessen, dass ich meinen Herkules wohl niemals streicheln darf, habe ich einen flauschigen Hasen aus Papier gebastelt. Das dreidimensionale Bastelmotiv hat dabei zwei Besonderheiten. Zum einen ist es ein Stecktier, welches aus 34 Einzelteilen zusammengesteckt wird und zum anderen hat der stabile Papierhase ein weiches Fell.

Bild von selbst gebasteltem Hasen aus Papier von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mein selbst gebasteltes Langohr ist 19 Zentimeter lang, 13 Zentimeter breit und 20 Zentimeter hoch. In der folgenden Anleitung erfahren Sie nun, wie Sie mithilfe meiner Schablonen im Handumdrehen zu Ihrem eigenen Papierhasen kommen.

Bastelanleitung für Hase aus Papier

Bild von zwei Elementen für die Körpermitte des PapierhasenDer Hase besteht komplett aus Tonpapier, ich verwendete die Farben Rehbraun, Dunkelbraun, Grau, Beige und Weiß. Für das weiche Fell kamen gewöhnliche Watte sowie die Wassermalfarben Dunkelbraun und Beige zum Einsatz. Einzige Verzierungselemente sind die Nase, welche ich aus brauner Fimo Modelliermasse angefertigt habe und zwei Augenaufkleber. Als Werkzeuge sollten Sie sich zudem eine Schere, ein Bastelmesser, flüssigen Kleber und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7) zurechtlegen.

Bild vom zusammenkleben zweier Körperelemente mit unterschiedlich farbigen EinzelteilenDie Mitte des Stecktiers besteht aus insgesamt sieben verstärkten Einzelteilen, welche sich auf den Schablonen #1 – #3 befinden. Ich begann mit den Bastelschritten, indem ich die Hasensilhouette von Schablone #1 dreimal aus rehbraunem und dreimal aus grauem Tonpapier anfertigte. Im Anschluss klebte ich immer ein graues auf ein braunes Papier. Wichtig: Beachten Sie bei diesen und allen weiteren Klebeschritten, dass die braunen Seiten immer nach außen zeigen müssen.

Bild von drei Einzelteilen für die Stecktiermitte Auf derselben Schablone befindet sich zudem die Blume (Schwanz) des Hasen. Dieses Element fertigte ich sechsmal aus weißem Tonpapier an und klebte es meinen drei bereits präparierten Silhouetten innen und außen auf. Mit der Schablone #2 und #3 wiederholte ich die vorangegangenen Schritte, was bedeutete, dass ich aus den Vorlagen jeweils zwei rehbraune und zwei graue Tonpapierelemente anfertigte. Darauffolgend klebte ich auch hier immer zwei andersfarbige, identische Hasensilhouetten aufeinander. Als ich meine sieben Mitten vor mir liegen hatte, begann ich damit, die einzelnen Stecklinien einzuschneiden.

Hasenkörper wird straff zusammengesteckt

Damit aus den sieben Körperelementen ein wohlgeformter Hasenleib entsteht, werden diese nebeneinander von oben und von unten zusammengesteckt. Vier Steckelemente befinden sich auf Schablone #4. Für die obere Nasenhalterung entschied ich mich für die Tonpapierfarbe Dunkelbraun, alle weiteren Einzelteile fertigte ich außen aus rehbraunem, und innen aus dunkelbraunem Bastelpapier an. Als ich danach auch diese vier Steckelemente verstärkt und anschließend eingeschnitten hatte, legte ich los und brachte meinen Hasenkörper in Form.

Bild vom Anstecken der Querverbindung am Bauch des HasenDazu nahm ich eine zentrale Silhouette mit einem weißen Stummelschwänzchen und befestigte daran zunächst die drei oberen Steckelemente an der Nase, am Vorderlauf und am Hinterlauf. Als Nächstes fügte ich die sechs anderen Einzelteile für den Hasenkörper nach und nach hinzu. Hinweis: Die äußeren beiden Silhouetten werden nicht mehr von der Nasenhalterung umfasst. Daraufhin kann das dreidimensionale Bastelmotiv bereits selbstständig stehen. Im nächsten Schritt drehte ich den Papierhasen um und steckte von unten die Bauchhalterung fest.

Häschen haben kräftige Beine und lange Ohren

Ich kümmerte mich daraufhin um die Hinterläufe von Schablone #5. Die strammen Hasenbeinchen fertigte ich nach bewährter Verfahrensweise an, sodass ich am Ende sechs verstärkte Einzelteile vor mir liegen hatte. Im nächsten Schritt legte ich immer drei unterschiedlich große Hinterbeine beiseite und steckte diese unten an den Füßen zweimal zusammen.

Bild vom Einstecken des Kopfelements für die HasenohrenDazu nahm ich das Steckelement derselben Schablone zur Hilfe, welches ich zuvor viermal aus dunkelbraunem Tonpapier angefertigt hatte. Die beiden fertiggestellten Dreierkompositionen steckte ich nun am hinteren, oberen Steckelement fest. Direkt im Anschluss befestigte ich auch die Vorderläufe von Schablone #6 am Korpus meines Hasen, die ich bereits nach haargenau dem gleichen Prinzip wie die Hinterläufe gebastelt hatte.

Bild vom Anstecken der Ohren am HasenkopfDie langen Löffel runden den Hasen nicht nur ab, sie stabilisieren zugleich weiter seinen Kopf. Die Einzelteile für die Hasenohren befinden sich auf Schablone #7. Zuallererst fertigte ich die drei Quersteckverbindungen wieder aus rehbraunem und dunkelbraunem Tonpapier an. Hingegen die Ohraußenseiten bestehen jeweils zweimal aus rehbraunem, und die Innenseiten zweimal aus beigefarbenem Papier. Zu guter Letzt steckte ich die drei Querverbindungen von oben am Hasenkopf fest und hing danach genau an diesen Verbindungen meine vier Ohrenelemente ein.

Flauschiges Hasenfell mit Tarnmuster

Nachdem ich dem süßen Häschen noch zwei Augen aufgeklebt hatte, machte ich mich an das samtweiche Fell. Dafür klebte ich handelsübliche Watte großzügig an den Bauch, die Schnuffel und das Schwänzchen. Zudem brachte ich die Watte an den beiden Außenseiten der Vorder- und Hinterläufe sowie an den Ohren an.

Collage mit Anleitung: Fell am Hasen aus Papier anbringen - Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Als Nächstes nahm ich einen weichen Langhaarpinsel zur Hand und rührte mir meine Wasserfarben mit überdurchschnittlich viel Wasser an. Im Anschluss trug ich zunächst den hellen Beigeton auf die Watte auf. Mit dem Dunkelbraun setzte ich darauffolgend Akzente.

  • Hinweis: Zwischendrin ließ ich kleine weiße Flecken, sodass das Hasenfell etwas scheckig wirkt. Hingegen den Bauch bemalte ich nicht, sondern ließ ihn naturbelassen.

Nach einer Trocknungsphase von circa einer Stunde klebte ich dem Feldhasen aus Papier noch eine Fimo Stupsnase auf und hatte damit mein herbstliches Motiv fertiggestellt.

Fazit

Bild von weißer Blume (Schwanz) eines Hasen aus PapierDer Hase als Stecktier ist ein mittelschweres Bastelmotiv, welches ungefähr eine Bastelzeit von fünf Stunden in Anspruch nimmt. Ich bin in der Anleitung sehr auf die unterschiedlichen Farben eingegangen, was natürlich einen Grund hat. Durch das Wechselspiel der verschiedenen Farbtöne wirkt der Papierhase nämlich sehr lebendig und agil.

Mit der Begegnung von Herkules hat wiedereinmal ein Motiv mich gefunden. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, sieht manchmal zwischen Windrädern, Abfallsäcken, Hundekot und Zigarettenstummeln auch heutzutage hin und wieder noch wunderschöne Organismen.

Das bestärkte mich in meinem Vorsazze, mich künftig allein an die Natur zu halten. Sie allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler.

Goethe von, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werthers. 12. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG 2014.

Verwandte Themen:

Igel basteln – süße Herbstdekoration
Was ist Naturbast?

Picknickkorb basteln – rustikal für bayerische Schmankerl

Einer der bedeutendsten Könige Englands war Eduard III., der während seiner Herrschaft nur zwei großen Leidenschaften nachging. Sein größtes Interesse galt dabei selbstverständlich dem Krieg. Zusammen mit Kaiser Ludwig IV. aus dem Hause Wittelsbach, dessen Wappenmuster noch heute die Staatsflagge Bayerns ziert, versuchte er fortwährend die französische Krone zu stürzen. Daneben liebte der englische Regent die Jagd. Bevor er sich jedoch mit seinen Jagdgenossen auf die Pirsch legte, war es seinerzeit Usus ein großes Picknick zu veranstalten. Im Freien wurden dabei Schinken, Pasteten und Gebäck gereicht, währenddessen man einen Komplott gegen das Haarwild schmiedete.

In Europe during the 14th century, the earliest picnics were medieval hunting feasts in England. These feasts before the hunt began were of special importance and the main foods that could be found at these feasts would be hams […].

Bloom, Claire: The History of Picnicking. picnic-basket.com (08/2016).

Bild von bayerischen Picknickkorb aus Papier mit FIMO Blumen von DAoCFrEakWährend der Adel seine Brotzeit genoss, wusste er nicht, dass er gerade picknickte. Denn es waren ausgerechnet die Franzosen, die mehr als 250 Jahre später das Wort Picknick (frz. piquenique) erfanden. Es umschrieb im 17. Jahrhundert den Umstand, wenn eine Gruppe von Menschen ein Restaurant besuchte und dabei ihren eigenen Wein mitbrachte.

Was das Originalwort jedoch genau bedeutet ist heute noch unklar, es könnte sich auch einfach nur um einen modischen Singsangausdruck handeln, der von den französischen Hipstern des Barocks verwendet wurde.

We are unsure what the word pique actually means. There are two options: leisurely eating (picking) or a delicacy of food. Nique was selected since it rhymed with Pique.

Outlaw, Greg: Origin of the Word Picnic. allabouthistory.org (08/2016).

Bild von bayerischem Brotzeitbrett mit selbst gebasteltem PicknickkorbDie größten Liebhaber des Picknickens in der BRD sind die Bayern. Der liberale Umgang mit dem Grundnahrungsmittel Bier sowie die bayerische Gemütlichkeit sind dafür verantwortlich, dass von der Isar über die Donau, bis hinauf zum Main bei Sonne und weißblauem Himmel das heitere Picknicken beginnt. Wer im Freistaat im Freien zwei Halbe und eine Leberkässemmel zu sich nimmt, der macht jedoch kein Picknick, sondern Brotzeit, Jause oder in den neuen Gebieten auch Vesper.

Bild eines Picknickkorbs auf einer bayerischen Wiese mit sonnengereiften StrauchtomatenIm Übrigen ist es den Franken und Schwaben zu verdanken, dass sich die Picknickkultur in Bayern so ausprägen konnte. Denn als sich auch nach vier Jahren die Bewohner dieser beiden Landesteile im neuen Königreich einfach nicht heimisch fühlen wollten, zerbrach sich der Stab rund um Maximilian I. den Kopf darüber, wie man rasch ein gesamtbayerisches Nationalbewusstsein entwickeln könne. Und was bot sich dafür besser an als eine Hochzeit? Deshalb wurde anlässlich der Vermählung des Kronprinzen Ludwig I. mit Therese von Sachsen-Hildburghausen am 17. Oktober 1810 auf der Theresienwiese in München ein spektakuläres Pferderennen veranstaltet.

Damals hatte man den Wunsch, dass man in Bayern nicht nur diese Hochzeit gebührend vermacht, sondern dass man eben auch ein nationales Fest auf die Beine stellt […].

Luitpold Prinz von Bayern: Oide Wiesn 2013. youtube.com (08/2016).

Bild vom aufklappbaren Picknickkorb im bäuerlichen DesignDer Plan ging auf, denn das Großereignis kam beim Volke so gut an, dass es die Feierlichkeiten von da an jedes Jahr wiederholen wollte. Der „Landwirtschaftliche Verein in Bayern“ organisierte die ersten Jahre das dadurch entstandene Oktoberfest und Sie können sich vorstellen, dass es zu jener Zeit noch keine großen Bierzelte, Fahrgeschäfte und Hendlbratereien gab. Deshalb brachten sich die Besucher ihre Verpflegung selbst mit und veranstalteten wohl das größte Picknick Europas.

Bild von selbst gebastelten Picknickkorb in Trapezform mit großer Tragelasche Aufgrund dessen, dass sich zu diesem Fest auch regelmäßig Ludwig I. und seine späteren Nachfolger blicken ließen, feierte auf der „Wiesn“ der einfache Bauersmann zusammen mit der Bourgeoisie und dem Adel. Übrigens nicht nur, damit die mitgebrachten Schmankerl nicht ständig nass wurden, sondern da es sich bei sonnigem Wetter auch besser anbandeln ließ, wurde das Oktoberfest im Jahre 1872 kurzerhand in den Altweibersommer vorverlegt.

In 1872 the Oktoberfest was moved to september, because the weather was better.

Tellmann, Vera: 200 Jahre Oktoberfest – Die Geschichte der ‚Wiesn‘. dw.com (08/2016).

Bild von Veronika Vetter beim Picknicken in BayernAuch ich liebe als bayerisches Cowgirl das Picknicken sehr. Dabei bin ich jedoch weniger in den Biergärten des hiesigen Landkreises zu finden, sondern esse lieber gemütlich mit Freunden in der Natur. Um meine zünftigen Schmankerl besser transportieren zu können, habe ich deshalb einen stabilen Picknickkorb aus Papier entwickelt. Neben der Funktionalität war mir das rustikale Design des Korbes besonders wichtig. Bei der Form orientierte ich mich an einem gleichschenkligen Trapez, sodass der Picknickkorb ein wenig an ein Bierzelt auf dem Oktoberfest erinnert. Zudem verfügt mein Motiv über eine bäuerliche Holzoptik, die in Kombination mit dem weißblauen Bayernwappen sehr gut harmoniert.

Bild von dunkelbraunem Picknickkorb, der von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin gebastelt wurde

Der geräumige Picknickkorb ist 25 Zentimeter lang, 16 Zentimeter breit und 19 Zentimeter hoch (ohne Tragelasche). Der Klappkorb aus Papier lässt sich oben an zwei Seiten unabhängig voneinander öffnen und verfügt an den äußeren Längsseiten über zwei Halterungen für Servietten und Besteck.

Falls Ihnen mein reizender Picknickkorb gefällt, bekommen Sie im folgenden Artikel eine ausführliche Bastelanleitung mit den dazugehörigen Schablonen damit Sie das Motiv ohne Weiteres nachmachen können.

Bastelanleitung für Picknickkorb

Bild von drei Papieren, die als Boden des Picknickkorbs fungierenBasismaterial meines Picknickkorbs ist Tonpapier in den Farben Rehbraun, Hellblau, Gelb und Weiß. Außerdem nahm ich festen Tonkarton, blaues Krepppapier und etwas Moosgummi zur Hilfe. Die Holzoptik erzeugte ich mit einem Bastelkleber auf Wasserbasis und dunkelbrauner Acrylfarbe. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, Falzbeil samt Lineal, einen Eyelet-Setter, verschiedene Pinsel und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10) zurechtlegen.

Bild vom Bestempeln der Innenseite des Picknickkorbs mit blauen KronenZuallererst fertigte ich den Boden des Picknickkorbs von Schablone #1 an. Dazu schnitt ich mir das große Element zweimal aus meinen Tonpapierfarben und einmal aus Tonkarton zurecht. Im Anschluss klebte ich meine Einzelteile so aufeinander, dass der feste Tonkarton immer in der Mitte war. Hinweis: Diese dreilagige Klebetechnik sorgt für die außerordentliche Stabilität des Papierpicknickkorbs, weshalb ich dieses Verfahren für alle weiteren Bauteile wiederholte.

  • Nach dem Falzen der Knick- und Klebelinien verdeutlichte ich das Thema meines Designs weiter, indem ich alle Innenseiten des Picknickkorbs mit blauen Kronen bestempelte.

Clevere Halterungen stabilisieren den Klappkorb

Die beiden langen Seiten sind der schwierigste Teil des Bastelmotivs, was daran liegt, dass diese eine Stützfunktion haben. Nicht nur die beiden Öffnungsklappen, sondern auch die äußeren Serviettenhalterungen sind von den Längsseiten des Picknickkorbs abhängig.

Ich fertigte das Element von Schablone #2 zweimal aus rehbraunem Tonpapier und zweimal aus Tonkarton an. Anschließend schoss ich mithilfe eines Eyelet-Setters kleine Löcher (siehe Schablone) in die Einzelteile und klebte immer ein Tonpapierelement symmetrisch auf ein Tonkartonelement. Nach dem Falzen beider Bauteile fädelte ich jeweils zwei 50 Zentimeter lange und 2,5 Zentimeter breite zusammengeknüllte Krepppapiere durch die Löcher. Dies sind die äußeren Serviettenhalterungen.

  • Auf Schablone #3 befindet sich die Innenseite, welche ich zweimal aus hellblauem Tonpapier anfertigte. Auch diese Elemente falzte ich und versah sie mit jeweils zwei kleinen Löchern.
  • Für jedes Teil nahm ich daraufhin ein 35 Zentimeter langes Krepppapier, welches ich auf eine Breite von 0,7 Zentimetern zusammenlegte und anschließend durch die Löcher fädelte. Diese Bänder sind die Halterungen für die Öffnungsklappen.

Bild vom Aufkleben des Daches auf den PapierpicknickkorbAnschließend klebte ich meine präparierten Innenseiten auf den Tonkarton der Außenseiten. Darauffolgend befestigte ich die beiden verstärkten Längsseiten innen an den Klebelaschen des bereits fertiggestellten Bodenelements. Danach vollendete ich das Grundgerüst des Picknickkorbs mit dem Dach von Schablone #4, welches ich nach dem bewährten Prinzip anfertigte und mit dessen Hilfe ich horizontal von oben beide Längsseiten miteinander verband.

Aufklappbare Flügeltüren und gebogene Tragelasche

Bild von Flügelklappen des PicknickkorbsIm nächsten Schritt fertigte ich die Öffnungsklappen des Picknickkorbs an. Dazu schnitt ich mir die Außenseiten der Flügeltüren von Schablone #5 zurecht. Nach dem Zusammenkleben und Falzen kümmerte ich mich um die gelochten Innenseiten von Schablone #6. Nun nahm ich immer eine vorbereitete Innenseite der Flügeltüren und fädelte durch die beiden Löcher jeweils zwei Krepppapierbänder des Grundgerüsts.

Bild vom Festkleben der Öffnungsklappen am PapierpicknickkorbDie Haltebänder klebte ich an der Rückseite meines hellblauen Tonpapierelements fest. Hinweis: Vor dem Kleben maß ich die Bänder genaustens aus, sodass diese auch wirklich symmetrisch zueinander liefen. Zudem befestigte ich die Innenseiten der Öffnungsklappen im Inneren des Picknickkorbs. Um die unschönen Kleberänder zu verkleiden und die Türen zu verstärken, klebte ich daraufhin die beiden Außenseiten von hinten auf die bereits angebrachten Innenseiten. Wichtig: Ich ließ meinen bierzeltförmigen Picknickkorb nun für eine Stunde trocknen. Damit die Türen sauber schließen, beschwerte ich diese während des Vorgangs mit Büchern.

Bild von Einzelteilen für die Tragelasche des PicknickkorbsDamit ich mein Naschkörbchen auch am Fahrradlenker einhängen kann, gab ich diesem eine besonders weitläufige Tragelasche. Ehe ich diese anfertigen konnte, musste ich jedoch zunächst die Elemente von Schablone #7 an den Markierungen A und B verlängern. Nachdem ich die 44 Zentimeter lange Lasche nach erprobter Technik zusammengeklebt hatte, befestigte ich diese mittig an den Längsseiten des Picknickkorbs.

Rustikales Aussehen dank dunkelbrauner Holzoptik

Bild vom Versehen des Papierpicknickkorbs mit einer HolzoptikDamit es so aussieht, als sei der Papierpicknickkorb aus Holz, präparierte ich alles, was am Grundgerüst des Korbes eine rehbraune Farbe hatte. Dafür schnitt ich zunächst viele dünne Tonpapierstreifen zurecht. Hinweis: Weder die Farbe der Streifen noch die Größe spielt dabei eine Rolle. Im Anschluss bepinselte ich eine Seite des Picknickkorbs großflächig mit weißem Bastelkleber auf Wasserbasis.

Daraufhin legte ich meine Papierstreifen auf den Kleber. Wichtig: Das Muster ist später noch zu erkennen. Sie können also ein wildes oder ein akkurates Äußeres legen. Alles was überstand schnitt ich ab. Im nächsten Schritt bestrich ich die komplette Seite samt Tonpapierstreifen erneut mit dem Kleber. Nachdem ich meinen gesamten Picknickkorb unten und oben mit dieser Technik belegt hatte, legte ich das Ganze für 30 Minuten zum Trocknen. Zu guter Letzt bemalte ich mein Motiv noch gänzlich mit dunkelbrauner Acrylfarbe, die ich danach 60 Minuten trocknen ließ.

Bayerisches Dekor vollendet den Picknickkorb

Bild vom Weben des Bayernwappens aus PapierFür die zwei mittleren Wappen auf dem Picknickkorb fertigte ich mir 20 Zentimeter lange und einen Zentimeter breite Papierstreifen aus weißem und blauem Tonpapier an. Aus diesen Farben habe ich mir mein Rautenmuster gewebt, welches ich zunächst auf die kleine Unterlage von Schablone #8 klebte. Die große Wappenunterlage derselben Schablone fertigte ich gleich danach aus gelbem Tonpapier an und klebte darauf mein weißblaues Emblem.

Bild vom Ankleben der weißblauen Bordüre am BierzeltkorbNachdem ich die beiden bayerischen Wappen auf goldenem Grund am Picknickkorb angebracht hatte, fertigte ich mir für den Boden des Korbs noch die Bordüre von Schablone #9 an. Damit die Öffnungsklappen des Korbes auch fest verschlossen bleiben, fertigte ich zudem noch das ovale Wappen von Schablone #10 mithilfe der bewährten Webtechnik an. Das Emblem klebte ich abschließend auf ein Stück Moosgummi, welches ich mittig am Dachelement befestigte. Unter diesem Wappen rastete ich, sobald der Kleber getrocknet war die beiden Öffnungsklappen ein und hatte damit meinen rustikalen Picknickkorb fertiggestellt.

Fazit – Picknicken ist beste Alternative zur „Wiesn“

Bild von bayerischem Bier im selbst gebastelten PicknickkorbWährend meiner Studienzeit in München besuchte ich lediglich einmal das Oktoberfest. Dies lag daran, dass meine Kommilitonen, welche größtenteils gebürtige Münchner waren, die „Wiesn“ als „Trachtenfasching“ oder „Ballermann im Bierzelt“ bezeichneten. Tatsächlich dient die Theresienwiese heutzutage nicht mehr dazu einer historischen Hochzeit zu gedenken, sondern eher die außerbayerischen Touristen zu plündern. Die Oberbayern weichen ohnehin eher auf die Volksfeste in Dachau, Fürstenfeldbruck und sogar Landshut aus, bei denen eine Maß Bier im Vergleich nur die Hälfte kostet und es sich mindestens genauso schön feiern lässt.

Bild von Picknick in BayernHeutzutage genieße ich wie bereits erwähnt nicht mehr das Bierzelt, sondern eher das weißblaue bayerische Himmelszelt. Dafür hat sich mein selbst gebastelter Picknickkorb diesen Sommer schon mehrfach bewährt. Der Korb ist ein mittelschweres Bastelmotiv, für welches ich gut und gerne zwei Tage Bastelzeit benötigte. Der Aufwand lohnt sich jedoch, da dieser Picknickkorb nach meiner Anleitung für die Ewigkeit gebaut werden kann.

Verwandte Themen:

Flip Flops von Lukas Podolski basteln – so geht’s
Bastelanleitung für Hirschgeweih – eine bayerische Dekoration