Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 536 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schultasche aus Papier – Bastelanleitung

Liegt es an mir, oder werden Schulsachen wirklich immer teurer? Als gute Patentante ging ich dieses Jahr mit meiner großen Nichte Schulbedarf einkaufen und arbeitete die Liste der Grundschullehrerin Schritt für Schritt ab. Und was da nicht alles drauf stand. Zum Beispiel zwei dicke und dünne Bleistifte in der Stärke HB bevorzugt von Faber-Castell, sechs Schnellhefter in vorgegebenen Farben und mein Favorit, ein Oxford Rechenheft R, DIN A5, Querformat. Nur an Schulmaterial befanden sich 23 Positionen auf dieser Liste, die mich 103,96 Euro kosteten. Außerdem versprach ich meiner Nichte eine neue Schultasche, welche mit 59,90 Euro zu Buche schlug, einen neuen Turnbeutel für 19,90 Euro und ein Federmäppchen für 16,90 Euro. Ich bezahlte insgesamt 200,66 Euro, also gut 400,00 DM. Ihre Eltern durften außerdem noch Turnschuhe kaufen und Geld für den Kunstunterricht und die Klassenkasse bezahlen.

Seitenansicht von kleiner Papierschultasche mit Blöcken und FedermäppchenBei dem ganzen Trubel um den jährlichen Schulanfang kommt ihre kleine Schwester, die erst nächstes Jahr eingeschult wird, immer zu kurz. Neidisch schaute meine kleine Nichte beim Einkaufen drein und schimpfte beim Heimfahren kleinlaut: „Ich will auch endlich in die Schule.“ Um nicht noch einmal 200,00 Euro ausgeben, und mich den Rest des Monats von Esspapier ernähren zu müssen, versprach ich ihr deshalb, dass wir zusammen eine Schultasche basteln. Die Schultasche muss zu ihr passen, also kleiner sein als eine normale, dennoch versprach ich ihr, dass ihre Papierschultasche mindestens so groß sein wird, dass dieses dämliche Oxford Rechenheft R, DIN A5, Querformat hineinpassen wird. Und so ist es dann auch gekommen.

Bild von magentafarbener, ausgeschütteter PapierschultascheMeine Schultasche ist ein kleiner Rucksack mit einer Höhe von 25,5 Zentimetern und einer Breite von 17 Zentimetern (inklusive der Schultergurte). Die Papierschultasche verfügt über eine kleine Vordertasche, die wie das Hauptfach mithilfe von Magneten verschlossen werden kann. Im Inneren der Tasche befinden sich Annehmlichkeiten wie Stiftehalter sowie ein Fach für Karteikarten.

Für den Transport verfügt dieses Modell über einen Handgriff und zwei Schultergurte. Außerdem ist die Schultasche mit einem Emblem, auf dem sich ein Abc-Schütze befindet, verziert.

Bild von selbst gebastelter Schultasche aus Papier
Wenn Sie diese äußerst stabile und dreidimensionale Schultasche nachbasteln möchten, erhalten Sie folgend eine Bildanleitung mit passenden Schablonen.

Klassische Schultasche für den Rücken

Bild von Tonpapierelementen für die SchultascheAls Basismaterial verwendete ich Tonpapier in den Farben Gelb, Hellgrün, Dunkelgrün und Hellblau sowie dunkelgrünen Tonkarton. Außerdem kamen zehn Stücke Magnetband mit einer Länge von 1,5 Zentimetern und einer Breite von einem Zentimeter sowie Schrumpffolie zum Einsatz. Für die Verzierung nahm ich mir Nagellack in den Farben Hellgrün, Hellblau und Rot zur Hilfe, die Marke spielt dabei keine Rolle. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, ein Bastelmesser, Falzbeil samt Lineal, flüssigen Kleber, Buntstifte, kleine Mosaiksteine und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17 /#18 /#19 /#20 /#21 /#22 /#23 /#24 /#25 /#26 /#27 /#28 /#29 /#30 /#31) zurechtlegen.

Bild vom Verzieren mit NagellackIch begann mit dem langen Bodenelement, welches gleichzeitig Seitenelement ist und sich auf den Schablonen #1 – #3 befindet. Nach dem Ausdrucken müssen die Schablonen verlängert werden. Dazu klebte ich die ausgeschnittenen Vorlagen an den Markierungen A und B mithilfe von Tesafilm zusammen und übertrug diese danach auf meinen Tonpapierbogen. Aufgrund der Größe der Papierschultasche ist diese Verlängerung auch bei manchen anderen Schablonen notwendig.

  • Folgend habe ich die Knick- und Klebelinien am langen Bodenelement mithilfe meines Falzbeils und Lineals gefalzt.

Bild vom Bekleben des Bodens mit verziertem TonpapierNun fertigte ich die Schablone #4 aus Tonpapier und Tonkarton an. Zwei der großen Quader habe ich mit drei verschiedenen Nagellackfarben verziert. Ein weiterer Quader ist aus Tonkarton und dient als Verstärkung des Bodens. Diesen habe ich direkt mittig auf das Bodenelement aufgeklebt. Darüber klebte ich anschließend ein Element mit Nagellackverzierung.

Bild vom verzierten BodenelementWichtig: Beim Aufkleben der verschiedenen Zierelemente auf der Vorder- und Rückseite des Bodenelements sollten Sie darauf achten, dass zu jedem Rand ein Abstand von 0,5 Zentimetern eingehalten wird. Dann ergibt sich automatisch ein schönes und symmetrisches Muster. Weiter fertigte ich mir die Vorderseite der Schultasche mithilfe der Schablonen #5 – #8 an.

Vorderseite der Schultasche mit Extrafach

Bild von Elementen für die Vorderseite der SchultascheIch verlängerte Schablone #5 und #6, fertigte diese aus Tonpapier an und klebte drei kleine Magneten (siehe Schablone) darauf. Schablone #7 und #8 wurde von mir ebenfalls verlängert, aus einer anderen Tonpapierfarbe angefertigt und mit der Nagellacktechnik verziert. Anschließend verkleidete ich das Trägerelement mit den Magneten mit dem verzierten Tonpapierelement.

Bild vom Verkleiden der Magneten auf der VorderseiteAuch hierbei ist es besonders wichtig, dass ein Seitenrand von 0,5 Zentimetern eingehalten wird. Als der flüssige Kleber getrocknet war, nahm ich mir eine schnittfeste Unterlage sowie ein Bastelmesser und schnitt die Vorderseite (siehe Schablone) viermal ein. Die Einschnitte sind für die kleine, praktische Vordertasche, die sich auf den Schablonen #9 und #10 befindet.

Das Täschchen befindet sich auf Schablone #9 und besteht bei mir aus zwei unterschiedlichen Tonpapierfarben. Das große Element habe ich gefalzt, mit zwei Magneten beklebt und mit einer Kontrastfarbe verkleidet. Danach habe ich es in die Einschnitte der Vorderseite geschoben und die Klebelaschen auf der Rückseite verklebt. Der Deckel der Tasche ist auf Schablone #10 zu finden. Dieser wird nach dem gleichen Prinzip angefertigt. Am Ende sollten die insgesamt vier Magneten die Vordertasche sicher verschließen.

Bild von Verkleidung der inneren VorderseiteNatürlich soll auch die Innenseite der Schultasche schön aussehen, deshalb habe ich diese ebenfalls verkleidet. Dafür verlängerte ich die Schablonen #11 und #12 sowie #13 und #14. Die beiden daraus entstehenden Schablonen fertigte ich mir wieder aus Tonpapier an. Das kleinere Element habe ich mit Nagellack verziert und auf das große Trägerelement geklebt. Wichtig: Um später die Seitenteile zu verstecken, muss diese Verkleidung zweimal (siehe Schablone) eingeschnitten werden.

Innere Rückseite mit vielen Features

Bild von Elementen für die Rückseite der SchultascheDie Rückseite der Schultasche ist der kniffeligste Teil des dreidimensionalen Bastelmotivs. Für die Innenseite verlängerte ich die Schablonen #15 – #17, fertigte diese dann aus Tonpapier an, falzte die Knick- und Klebelinien, befestigte drei Magnete (siehe Schablone) und schnitt das Ganze mithilfe eines Bastelmessers ein. Auf den Schablonen #18 – #20 befinden sich die dafür passenden Verkleidungselemente,

Bild vom Verkleiden der drei Magnetendie ich wieder mit Nagellack verzierte, mit dem Bastelmesser einschnitt und auf das innere Rückseitenelement aufklebte. Meine Papierschultasche verfügt außerdem über zwei Stiftehalter und ein Fach für Karteikarten. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #21. Nach dem Anfertigen der Einzelteile klebte ich zunächst das Fach für die Karteikarten hinter dem ausgeschnittenen Streifen der einfarbigen Seite des Rückseitenelements fest.

Bild von zwei Stiftehaltern und dem KarteikartenfachAuf die Einschnitte der dekorierten Innenseite klebte ich anschließend die beiden Unterlegscheiben der Stiftehalter auf. Danach fädelte ich die beiden Halterungsbänder durch die Schlitze und klebte diese auf der Rückseite fest. Kugelschreiber und Tintenfüller können von nun an sicher an beiden Halterungen einrasten. Nun kümmerte ich mich um die Außenseite der Schultaschenrückseite.

Äußere Rückseite der Schultasche mit Schultergurten

Auch die Außenseite funktioniert nach dem bewährten Prinzip.

Zuerst verlängerte ich die Schablonen #22 – #24, fertigte diese dann aus Tonpapier an und falzte die Knick- und Klebelinien. Die passende Verkleidung dafür befindet sich auf den Schablonen #25 – #27, diese habe ich ebenfalls verlängert, angefertigt, mit Nagellack verziert und auf das Außenseitenelement aufgeklebt. Anschließend schnitt ich auch hier (siehe Schablonen) die Einschnitte für die Schultergurte und den Trageriemen ein.

  • Der Trageriemen befindet sich auf Schablone #28. Hier habe ich zuerst die eingeschnittenen Unterlegscheiben auf die passenden eingeschnittenen Stellen geklebt. Danach habe ich die beiden Elemente für den Riemen zusammengeklebt, diese dann durch die Schlitze gefädelt und auf der Rückseite mit ausreichend Kleber befestigt.
  • Die langen Riemen der Schultergurte von Schablone #29 habe ich verlängert und danach samt der Unterlegscheiben von Schablone #30 nach dem gleichen Prinzip an der Rückseite der Schultasche befestigt.
Der Zusammenbau der Schultasche

Bild vom Ankleben des Bodenelements an der Rückseite der SchultascheFür den Zusammenbau nahm ich mein großes Rückseitenelement mit den Karteikarten und legte es so vor mich hin, dass die bunte Innenseite mich anschaute. Anschließend nahm ich mein langes Bodenelement und bestrich die Klebelaschen an einer Seite mit viel flüssigem Kleber. Nun schob ich die Klebelaschen in die fast unsichtbaren Einschnitte der verzierten Innenseite und drückte alles gut fest.

Bild vom Zusammenkleben der PapierschultascheIm Anschluss bestrich ich die Klebelaschen der anderen Seite des Bodenelements mit Kleber und befestigte nach der gleichen Art und Weise mein etwas kleineres Vorderseitenelement. Anschließend klebte ich die Vorderseite samt Täschchen fest, welche zugleich die unschöne Rückseite der inneren Vorderseite verdeckte. Zu guter Letzt befestigte ich die Rückseite mit den Trageriemen. Wenn Sie sauber gebastelt haben und jetzt mit der großen Klappe die Schultasche verschließen, sollten die Magnete haften und das Bastelmotiv sicher verschlossen halten.

Abc-Schütze und Fazit

Bild eines Abc-Schützen auf einer Schultasche aus PapierAbschließend verzierte ich die Schultasche noch mit einem Abc-Schützen, welcher sich auf Schablone #31 befindet. Dieser ist bei mir aus Schrumpffolie und mithilfe von Mosaiksteinchen als Abstandhalter am Deckel der Schultasche befestigt. Als meine kleine Nichte und ich diesen süßen und stabilen Schulrucksack nach zirka vier Stunden Bastelzeit fertiggestellt haben, waren wir genauso geschafft wie glücklich. Stolz packte sie neben ihrer großen Schwester ihre kleine Schultasche mit Kinderbüchern und verlangte sogar von ihrer Mama ihr ein Pausenbrot zu machen.

Verglichen mit meiner Grundschulzeit hat sich zu heute wenig geändert. Auch damals gab es schon diese ellenlangen Einkaufslisten vor jedem Schuljahr. Der Unterschied zu damals, den guten alten 1990er Jahren, als Deutschland für seine Bewohner der Nabel der Welt war, die Landschaften blühten und Milch und Honig floss, ist 20 Jahre später die wachsende soziale Ungleichheit.

In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in Einkommensarmut. Dies entspricht etwa 19,4 Prozent aller Personen unter 18 Jahren. Das Ausmaß der Kinderarmut ist seit vielen Jahren gravierend hoch.

Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.: Kinderarmut in Deutschland. dksb.de (08/2015).

Ich habe Oxford Rechen- und Schreibhefte sowie Faber-Castell Bleistifte und eine Markenschultasche meiner Nichte kaufen können. Als Mensch, der mit offenen Augen durch die Welt geht, finde ich jedoch, dass die Grundschulen allmählich mal im Jahre 2015 ankommen sollten.

Verwandte Themen:

Schultüte mit Bienengesicht basteln
Vordruck: Entschuldigung für den Schulunterricht

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Nancy sagt:

    Hallöchen liebe Vroni 🙂 Deine Schultasche ist sooo cool – danke für die Anleitung! Ich bin ein großer Fan von dir auf YouTube, hab dort aber kein Konto ^^ Ich wünsche mir das du mehr von MSP aus Fimo machst.

  • Carola sagt:

    Hallo Frau Vetter wir waren heute dran 🙂 Ich komme aus dem Allgäu und war mit meiner Tochter 9 Jahre und meinem Sohn 13 Jahre die Schulsachen fürs kommende Jahr einkaufen. Wir lagen bei gut 300 €. Schön, dass Sie auch noch in DM umrechnen! Ich las, dass 1 € nur noch 1,30 DM Wert sei. Ich musste jedoch 1,95 DM bezahlen als mein Gehalt und mein Gespartes damals umgerechnet wurden. Ich beglückwünsche Sie zu Ihrer tollen Webseite und Schultasche meine kleine Tochter bastelt sehr gerne und wir schauen nun öfters rein. Liebe Grüße Carola.

  • Elisabeth Breuer sagt:

    Huhu zusammen, es hat uns zwar das ganze Wochenende und viel Nerven gekostet aber wir haben es geschafft *freu* Danke für die schöne Inspiration und die Vorlagen. Ich wollte die Schultasche mit meiner Tochter basteln aber ich bin blutiger Anfänger und ohne Omas Hilfe hätten wirs nicht geschafft 🙂 LG Elisabeth

  • Lena Keller sagt:

    Aloha zusammmen ich möchte ein Feedback zur Schultasche geben, wenn ich darf 😉 Ich bin Kindergärtnerin und deshalb von Berufswegen sehr viel am Basteln. Ich wollte meinen Pfingsturlaub dazu nutzen etwas vorzubasteln, was ich mit meiner Gruppe nachbasteln kann und bin somit auf die Schultasche hier gestoßen.

    Nach zwei Tagen hatte ich meinen Prototypen fertig *schwitz* der dann fast so aussah wie der in Lila auf dem großen Bild. Die Schablonen sind übrigens super btw. 😉

    Für meine Kindergartengruppe ist der Rucksack aber zu schwer, bzw. bräuchte ich da zu viel Zeit bei ungewisser Erfolgsaussicht. Deshalb habe ich meine Arbeiten meiner Mutter überlassen, die Grundschullehrerin ist und das Motiv ebenfalls toll fand!

    Also ich schätze so ab 7 Jahren kann man diese wahnsinnig schöne Schultasche unter Anleitung innerhalb eines Tages schaffen.

    PS: Ich stimme mit dem Artikel überein, die Einkaufslisten der Schulen sind nicht mehr zeitgemäß!

    Viele Grüße und danke für die Mühe!
    Lena Keller

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*