Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 534 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 572 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schnuller aus Papier basteln – Anleitung und Schablonen

Und was man den Babys nicht alles in den Mund geschoben hat, um einen Moment durchzuatmen und den Brüsten der Mutter eine Regenerationsphase zu gönnen. Der erste Schnuller (englisch pacifier) wurde im 17. Jahrhundert erfunden und war ein einfacher, kleiner Maiskolben. Später wurden Schnuller aus Korallen oder Tierknochen verwendet, bis Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA die Zucker-Zitze (sugar teat) erfunden wurde, die Babys in Kürze ruhigstellte. Dies lag an dem Stückchen Zucker, welches in ein Stück Leinen eingewickelt war und sich im Mund des Kindes langsam auflöste. Für besonders anstrengende Nächte wurde die Zucker-Zitze sogar kurz in Weinbrand getaucht.

A sugar teat was made with a small piece of linen wrapped around a piece of sugar with a  string tied around it. Some Americans had even coated the cloth with Brandy.

Baby-Receipes: History of the Pacifier. baby-receipes.com (02/2015).

Moderne Schnuller aus Gummi gibt es bereits seit 1902 und wurden in den USA unter dem Namen „baby comforter“ erfunden. Seitdem hat sich vom Design fast nichts mehr verändert und dieses habe ich aus Papier nachgebastelt.

Bild von Schnuller (Mädchen/Junge) aus Papier
Der Papierschnuller ist 11 Zentimeter lang und 9 Zentimeter breit.

Bild von Schnuller mit BargeldMein Schnuller aus Papier besteht aus zwei Teilen und ist dadurch zum Öffnen. So ist es möglich, im Sauger Geldgeschenke für die Babyparty zu verschenken. Der „Mundverschluss“ des Schnullers besteht aus mehreren Lagen, ist dadurch sehr stabil und wurde von mir aufwendig verziert. Er bietet außerdem Platz für lustige Sprüche wie „Mute Button“ oder „Wunschkind“.

Schnuller – ein einfaches Bastelmotiv

Ein rosafarbener und ein blaufarbener Schnuller aus PapierFür einen Schnuller verwendete ich immer vier zusammenpassende Tonpapierfarben wie Rosa, Rot, Magenta und Weiß. Für die nötige Stabilität sorgen Wellpappe und Moosgummi. Für die Verzierungen verwendete ich Bastelstoff, Bast, Eyelets mit Babymotiven sowie Schmucksteine und Bastelpins. Als Werkzeuge kamen eine Schere,

Bilder vom Basteln des Saugers des Schnullersein Eyelet-Setter, flüssiger Kleber, Lineal und Falzbeil, ein spitzes Dottingtool, ein Bastelmesser und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3) zum Einsatz. Ich begann mit dem Sauger, der aus zwei Stücken besteht, von Schablone #1 und fertigte beide Elemente in einer gleichen Tonpapierfarbe an. Im Anschluss falzte ich die vielen Knick- und Klebelinien und verklebte das Kegelelement mit sich selbst. Danach stanzte ich die Löcher

Bild vom blauen Sauger des  Dutzls

(siehe Schablone) in das Saugerelement und setzte verschiedene Baby-Eyelets in die Löcher ein. Durch die einzelnen Löcher fädelte ich farblich passenden Bast. Über diese Schnur wird der Sauger später am zweiten Teil befestigt. Damit ist der erste Teil des Schnullers bereits einsatzbereit. Weiter geht es mit Schablone #2 und dem „Mundschmuck“ des Papierschnullers.

Schmetterling des Dutzls ist sehr stabil

Bild von sechs Schmetterlingsstücken von PapierschnullerDie beiden Elemente mit den Löchern, und den Zierstreifen fertigte ich aus gleichfarbigem Tonpapier an. Von den lochlosen Schmetterlingsteilen fertigte ich zwei aus weißem Tonpapier und zwei aus Wellpappe an. Ich entfernte die Löcher mithilfe eines Bastelmessers und schnitt das eine Elemente (siehe Schablone) mehrfach ein.

Bild vom Befestigen des Kegels am SchmetterlingIch nahm das kurze Kegelelement, schob dieses durch die sechs Einschnitte des gelochten Schmetterlingsteils und klebte die Klebelaschen fest. Nun fertigte ich ein Papiersandwich an. Ich klebte zunächst ein weißes Tonpapierelement, gefolgt von zwei Wellpappenelementen darüber. Danach folgt wieder ein weißes Element aus Tonpapier und zu guter Letzt das zweite gelochte, farbige Schmetterlingsteil.

Bild von halbfertigem PapierschnullerWichtig ist, dass die einzelnen Lagen symmetrisch übereinander geklebt werden. Nun nahm ich den langen, farbigen Zierstreifen und klebte diesen über die Kante des Mundschmucks. Das Grundgerüst des Schnullers ist damit fertig und die beiden Teile sind bereits voll funktionstüchtig. Nun habe ich den Papierschnuller noch weiter verschönert.

Verzierung des Papierschnullers

Bilder vom Basteln der SchnullerverzierungIch fertigte die Elemente von Schablone #3 an. Das verwendete Material steht neben den einzelnen Vorlagen. Auch hier habe ich wieder ein Papiersandwich gebaut. Ich klebte die acht kleinen Wellpappenelemente aufeinander und diese dann auf ein Stück Bastelstoff. Ich wickelte den Stoff um die Wellpappe und klebte diesen an der Rückseite fest. Die Kante verzierte ich im Anschluss wieder mit einem Zierstreifen aus Tonpapier.

Bild von Vorderseite des SchmetterlingelementsAuf meine Schnullerverzierung klebte ich nun noch das kleine, rundliche Element aus Tonpapier auf. Auf dieses Element schrieb ich ein Sprüchlein und verzierte es mit Dekosteinen. Die Schnullerverzierung klebte ich folgend auf das Schmetterlingsteil. Nun nahm ich ein spitzes Dottingtool zur Hand und stach damit zwei kleine Löcher, symmetrisch in die Seiten ein.

Bild von Ring des Schnullers aus MoosgummiGanz zum Schluss fertigte ich den Ring, mithilfe dessen man den Dutzl aus dem Mund des Babys zieht, aus Moosgummi an. Zunächst stach ich zwei Bastelpins durch eines der beiden Elemente. Um die Unterseite sauber zu verkleiden, klebte ich das zweite Element unter die Köpfe der Bastelpins. Zu guter Letzt bestrich ich die Drahtstücke mit Kleber, schob diese in die beiden Löcher ein und damit ist mein Schnuller aus Papier fertig.

Fazit

Der Papierschnuller ist ein einfaches Bastelmotiv für dieses ich zirka eine Stunde Bastelzeit benötigte. Es eignet sich auch sehr, um mit Kindern ein lustiges Babymotiv zu basteln.

Sie wissen bestimmt, was die Zahnfee ist, aber wissen Sie auch, was es mit der Schnullerfee auf sich hat? Dies ist eine neue pädagogische Form, das Baby vom Schnuller zu entwöhnen. Der Schnuller wird während das Baby schläft entfernt und durch eine Belohnung ersetzt. Wenn das Kind aufwacht und nach seinem Schnuller verlangt erzählt man diesem, dass die Schnullerfee da war und ihren Schnuller zurück geholt hat. Natürlich kommt auch dieser skurrile Trend aus den USA.

Verwandte Themen:

Schaukelpferd aus Papier basteln
Rätsel zum Ausmalen mit Sternzeichen

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Laura S. sagt:

    Oh Gott in Weinbrand eingetauchte Schnuller ^^ was für eine Horrorgeschichte! Ich werde bald Tante, naja in 7 Monaten und wollte meiner Schwägerin was schönes schenken, so kam ich hier her. Der rosa Schnuller gefällt mir voll gut und die kleinen silbernen Kinderwagen sind ja süß. Schablonen habe ich mir auf jeden Fall mal gesichert 🙂 Danke für die Anleitung, ich klick mich noch ein bisschen auf eurer Seite hier rum.

  • Marina sagt:

    Total süßer Schnuller danke für die Anleitung! Ich bastle gerade ein Geschenk für meine Freundin die bald ein Baby bekommt. Ich hab mir eine Windeltorte machen lassen und hänge deine Schnuller dran. Ich musste so über die Zucker Zitze mit Weinbrand lachen 🙂 glg Marina.

  • Stephanie sagt:

    Huhu ich fand die Idee von dir toll, dass man da vorne Geldscheine reinmachen kann und habs deshalb gebastelt. War mir Anfangs ein bissl zu groß, hab mir den Schnuller dann auf 7 x 5 cm verkleinert und jetzt ist er meiner Meinung nach wunderschön *freu* Deine Bastelsachen gefallen mir echt gut, weiter so! Ich grüße hiermit alle Bastelfeen, Stephanie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*