Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 534 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 571 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Großbrief für Bewerbung selbst basteln

Sie möchten eine Bewerbung wegschicken und haben kein Geld für das Kuvert oder keine Zeit eines zu kaufen? Ein Großbrief, welcher bis zu 500 Gramm befüllt werden kann, ist schnell und einfach selbst gebastelt. Auch wenn Sie beispielsweise bei eBay Kleidung verkaufen und Porto sparen möchten, kann der stabile, selbst hergestellte Großbrief eine Lösung sein.

Bild von selbst gebasteltem Großbrief

Dieser Großbrief hat eine Länge von 33 Zentimetern und eine Breite von 23 Zentimetern. Damit liegt dieser Umschlag in der Norm der Deutschen Post für Großbriefe, welche bis 500 Gramm mit einem Porto von 1,45 Euro (Stand 02/14) frankiert werden müssen.  Großbriefe werden hauptsächlich für Bewerbungen oder Verträge verwendet, da ein Schnellhefter für DIN A4 Blätter, knickfrei eingepackt werden kann.

Bastelanleitung für einen Großbrief

Bilder vom Zusammenbauen einer GroßbriefsSie benötigen eine Schere, einen Kleber, Papier und einen Drucker, um die beiden Vorlagen (#1/#2) auszudrucken. Ich verwendete gelbes Tonpapier, Sie können genauso normales Druckerpapier verwenden. Des Weiteren benötigen Sie ein Blatt Papier mit den Maßen 31,5 x 22 Zentimeter. Es sind also drei Einzelteile.

Bild von drei Einzelteilen für einen GroßbriefDie Rückseite ist ein einzelnes Stück Papier und ist nach dem Ausschneiden direkt einsatzfähig. Die Vorderseite besteht aus zwei Teilen, welche Sie miteinander verkleben müssen. Falls Sie ein Brieffenster haben möchten, auf der ersten Vorlage ist dies eingezeichnet und Sie müssen dieses nur übertragen. Für eine Bewerbung ist ein Fenster jedoch nicht notwendig und eine Adressierung mit der Hand kein Problem.

Bild vom verziertem GroßbriefAbschließend müssen Sie nur noch die Vorderseite um die Rückseite kleben und schon ist Ihr selbst gebastelter Großbrief fertig. Alternativ können Sie auch einen Adressaufkleber aufkleben. Mit einer Höhe von 2 Zentimetern können Sie in diesen Großbriefumschlag auch problemlos besonders dicke Bewerbungsunterlagen einpacken.

Warum Bewerbung in einen Großbrief legen?

Es ist übrigens keine Alternative, vorausgesetzt Sie möchten die ausgeschriebene Arbeitsstelle wirklich haben, auf Schnellhefter und Großbrief zu verzichten und Ihr Anschreiben und Lebenslauf in einen gewöhnlichen Standardbrief zu legen.

Bild von StandardgroßbriefDieser Umstand hat etwas mit dem Workflow von Personalabteilungen zu tun, denn Ihre Bewerbungsunterlagen müssen nach dem Öffnen irgendwo verstaut werden. Sind dies einzelne Blätter, müsste der Sachbearbeiter einen neuen Ordner oder Schnellhefter anlegen bzw. diese irgendwie binden. Es ist fraglich ob dieser Sachbearbeiter dies tun wird, wenn noch 30 andere Bewerbungen in einem Schnellhefter eintreffen.

  • Ein Schnellhefter ist übrigens auch nicht unbedingt notwendig, Ihre Unterlagen müssen nur irgendwie gebunden sein, damit diese auf einen Haufen gelegt und in einen Schrank geräumt werden können.
  • Auch wenn Sie Ihre Bewerbungsmappe persönlich abgeben, wirkt es professioneller wenn diese in einen Großbrief eingepackt ist. Zum einen wissen Sie nie wer alles Ihre Unterlagen liest, bis diese zu einer verantwortlichen Person gelangen und zum anderen entsteht bei einer Verpackung eine „Geschenksituation“. Auspacken macht einfach Freude. Dies klingt zunächst absurd, aber eine Studie der Universität Regensburg hat ergeben, dass der zweithäufigste Rücksendegrund im E-Commerce eine beschädigte Verpackung ist, obwohl der Inhalt völlig in Ordnung war. Es kommt also bei einer Bewerbung auch auf das Drumherum an.

Fazit

Achten Sie bei Ihren Unterlagen also auf eine intakte Verpackung. Auch wenn Sie kein Geld für industriell gefertigte Großbriefumschläge haben, habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie originalgetreue Abbilder ganz einfach basteln können.

Verwandte Themen:

Warum ist DIN A4 Standardformat?

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog
  • Harald sagt:

    In meiner Branche werden Bewerbungen per Brief gar nicht mehr akzeptiert. Die wollen alle nur pdf Dateien. Ich persönlich finde zwar Papier schöner, aber ich muss halt nach den Arbeitgebern gehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*