Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 535 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 565 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Eier ausblasen und färben mit Decoupage

Nehmen wir an, es existieren tatsächlich Außerirdische, die uns Menschen beobachten und studieren, meinen Sie, es gäbe von denen dann einen Wissenschaftler, der herausfinden muss, warum eine Vielzahl von Erdlingen im Frühling Eier ausbläst? Der Arme wäre nicht zu beneiden und die Hochschule, für die er tätig ist, würde seinen Zeitvertrag aufgrund mangelnder Erkenntnisse höchstwahrscheinlich nicht verlängern. Doch wie soll auch eine außerirdische Lebensform etwas in Erfahrung bringen, was die Menschen selbst nicht wissen? Denn wer der erste Homo sapiens war, der auf die Idee kam Hühnereier auszublasen und was er damit bezwecken wollte, ist weitestgehend unbekannt.

Drei bunt gefärbte OstereierHingegen gibt es gleich mehrere schöne Geschichten zur Herkunft des Brauches an Ostern weiße Eier zu färben. Eine davon geht auf Maria Magdalena zurück, die drei Tage nach der Kreuzigung an die Grabhöhle von Jesus kam. Mit dabei hatte sie einen Korb voll mit gekochten Eiern, um diese an die dort trauernden Frauen zu verteilen. Als sie bemerkte, dass das Grab bereits geöffnet und der Leichnam des Gekreuzigten nicht mehr da war, sollen sich der Legende nach die Eier im Korb der Christin in einen brillanten Rotton verfärbt haben.

One version involves Mary Magdalene’s trip to Jesus’ tomb three days after his crucifixion. She carried a basket of cooked eggs to share with the other women who would be mourning at the tomb.

Boettcher, Kaitlyn: 5 Theories About Why We Dye Eggs for Easter. mentalfloss.com (03/2016).

Bild von vier gefärbten Ostereiern (Rot, Grün, Gelb, Blau)Dass die mittelalterlichen Menschen des späten 13. Jahrhunderts Ostereier kannten und diese auch bereits färbten, beweist ein Posten im Haushaltsbuch des englischen Königs Eduard I. Der Herrscher soll den Aufzeichnungen nach 450 Eier, die mit Blattgold gefärbt waren, an seinen königlichen Hofstaat zum Osterfest verschenkt haben.

A notation in the household accounts of Edward I of England showed an expenditure of eighteen pence for 450 eggs to be gold-leafed and colored for Easter gifts.

Trowbridge Filippone, Peggy: Easter Egg History – The history of Easter eggs. homecooking.about.com (03/2016).

Bild von verschiedenen Decoupage OstereiernGefärbte Ostereier haben, wie Sie sehen, eine sehr lange Tradition. Heutzutage werden die meisten Eier mit Farbstäbchen oder Farbtabletten gefärbt, die auf Lebensmittelfarbe und Gelatine basieren. Ein bewährtes System, was den Nachteil birgt, dass die Eier nur einfarbig werden bzw. ein enormes künstlerisches Talent vonnöten ist, um mithilfe der unhandlichen Farbstäbchen ein sauberes Muster auf die Eierschalen zu malen.

Bild von Vogel auf Decoupage OstereiWenn Sie für Ihren Osterstrauch, Osterkranz oder die frühlingshafte Fensterdekoration jedoch einzigartige Ostereier mit farbenfrohen Motiven, Mustern und Formen haben möchten, dann bleibt Ihnen nur die Decoupage Technik. Das Dekorieren der Eier mithilfe dieser Methode ist mindestens genauso einfach wie das konventionelle Färben. Hinzu kommt, dass das Decoupage seinen Ursprung im China des 12. Jahrhunderts hat. Ein Decoupage Osterei ist demnach eine Komposition zweier Gepflogenheiten unterschiedlicher historischer Welten.

Währenddessen man hierzulande schon froh war, im 12. Jahrhundert mit dem Büttenpapier überhaupt einen Schreibuntergrund zu haben, wurden in China bereits Paravents, Laternen und Fenster mit Decoupage dekoriert.

Sascha: Decoupage – ein Basteltrend. gws2.de (03/2016).

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie Ostereier mit Decoupage verzieren und worin die Unterschiede zum gewöhnlichen Eierfärben liegen. Außerdem sage ich Ihnen, wie Sie Hühnereier richtig ausblasen, und beweise zudem noch, dass das Ostereierfärben weiterhin voll im Trend liegt.

Bild von gefärbten Ostereiern (Farbe/Decoupage) von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine-Art Künstlerin

Wie werden Eier ausgeblasen?

Immer wenn Ihre Ostereier nicht zum Verzehr, sondern für die reine Osterdeko gedacht sind, müssen diese vor dem Dekorieren ausgeblasen werden.

Bild vom Einstechen der Löcher in ein EiEier sind schließlich ein hochwertiges Lebensmittel, durch das Ausblasen ist es demnach möglich, den Inhalt zum Beispiel als Rührei weiterzuverarbeiten. Nicht zu vergessen, dass faule Eier mit der Zeit auch sehr unangenehm durch die Schale riechen. Als Hilfsmittel für das Ausblasen der Eier benötigen Sie eine Schüssel, einige Schaschlikspieße und etwas zum Anstechen. Am besten eignet sich hierfür der Eierpiekser, der im Zubehör jedes Eierkochers enthalten ist. Zunächst stechen Sie parallel zueinander jeweils ein Loch in die Ober- und Unterseite des Eies.

  • Halten Sie nun das Ei senkrecht über eine Schüssel und pusten Sie mit Ihrem Mund kräftig in das obere Loch.

Bild von Veronika Vetter, die ein Ei zu Ostern ausbläst Durch den Druck gelangt daraufhin der Inhalt des Eies in das Behältnis. Nachdem Sie die Eierschale geleert haben, ist es wichtig, diese unter fließendem Wasser vorsichtig auszuwaschen. Zum Trocknen bietet es sich darauffolgend an, das nasse, ausgeblasene Ei auf einen Schaschlikspieß zu stecken und es für ungefähr eine Stunde lufttrocknen zu lassen.

Ostereier mit Decoupage verzieren – so geht’s

Bild von Decoupage Material für Ostereier

Neben sehr dünnem Decoupage-Papier benötigen Sie außerdem einen speziellen Kleber. Dieser flüssige Kleber für Decoupage wird von verschiedenen Herstellern angeboten und ist gleichzeitig ein Lack, der die Oberfläche versiegelt. Des Weiteren fühlt sich das Osterei durch den besonderen Klebstoff sehr weich an und sieht ein wenig aus wie aus Porzellan. Zum Auftragen der einzelnen Blattschichten benötigen Sie zudem einen Pinsel.

  • Bevor Sie das Papier auftragen können, müssen Sie dieses zerkleinern. Sie können das Decoupage-Papier entweder zerreißen oder zerschneiden.

Darauffolgend nehmen Sie den Schaschlikspieß, auf dem Ihr ausgeblasenes Ei steckt, bestreichen eine Stelle mithilfe eines Pinsels mit etwas Kleber und tragen einen Papierschnipsel auf. Es ist ratsam, die leere Eierschale am oberen Loch aufzuspießen, dieses muss nämlich frei bleiben, um das Osterei später auffädeln zu können. Hinweis: Zum Verkleiden der Eierschale ist eine Papierlage bereits ausreichend, es ist jedoch ebenso möglich, mehrere Lagen aufzukleben, um beispielsweise eigene Muster zu kreieren.

  • Nicht nur die Unterseite eines Papierschnipsels, sondern auch die Oberseite muss mit etwas Kleber zum Fixieren bestrichen werden. Wichtig: Ganz zum Schluss, wenn Ihr Osterei nach Ihren Wünschen dekoriert ist, sollte das Ei nochmals komplett mit dem Decoupage Kleber bestrichen werden.
  • Der Kleber auf dem Osterei benötigt in etwa drei Stunden, bis dieser völlig getrocknet ist.
  • Zum Auffädeln eignet sich besonders gut ein weißes Wachsband. Dieses formen Sie zur Schleife und binden darauffolgend einen Knoten ans untere Ende. Den Knoten versenken Sie im Loch des Ostereies, schon kann dieses sicher aufgehängt werden.

Der Faktencheck – Decoupage oder Eierfärben?

Bild vom Beseitigen des Eierstempels mit Nagellackentferner

Ein besonders großer Vorteil der Decoupage Technik ist, dass Sie auch braune Eier zum Dekorieren verwenden können. Des Weiteren ist es nicht nötig, den Eierstempel mithilfe von Nagellackentferner zu beseitigen. Durch den Lack sind Decoupage Ostereier wasserabweisend und damit prädestiniert für den Outdoor-Einsatz. Mit konventioneller Farbe eingefärbte Ostereier sind immer etwas klebrig, was an der Farbzusammensetzung liegt, dagegen sind Eier, die mithilfe der Decoupage Technik verkleidet wurden samtig weich.

Außerdem blasst die Lebensmittelfarbe schnell aus, währenddessen Decoupage Ostereier über viele Saisons als Dekoration fungieren können. Der Nachteil der Decoupage Technik sind die hohen Anschaffungskosten. Ein Päckchen Ostereierfarbe kostet in der Regel nicht einmal einen Euro, währenddessen Sie mit einem vielseitigen Decoupage Bastelset schnell bei 20,00 Euro liegen. Nicht zu vergessen, dass mit Papier belegte Ostereier natürlich zuvor immer ausgeblasen werden müssen.

Ist Ostereierfärben überhaupt noch cool?

Sie denken, Ostereierfärben sei nur etwas für Omis und Kinder? Dann versuchen Sie einmal am Gründonnerstag, noch in irgendeinem Geschäft Ostereierfarbe aufzutreiben. In Wahrheit erfahren die bunten Eier eine Renaissance, was ebenfalls unsere einmonatige Kurzzeitumfrage mit über 150 Teilnehmern beweist.

Bild vom Umfrageergebnis, einer unter höchsten wissenschaftlichen Standards erhobenen Umfage zum Thema Ostereierfärben

Dabei gaben insgesamt 88% der Umfrageteilnehmer an, dass Ostereier bei ihnen eine Rolle in der Vorosterzeit spielen.

  • Davon bemalen 72% ihre Ostereier selbst.
  • 16% kaufen hingegen Ostereier, die bereits eingefärbt sind.
  • Bei lediglich 12% gibt es keine Ostereier zur Osterzeit.

Wie Sie sehen, liegt das Ostereierfärben auch in Zeiten von Smartphone-Selfies, virtueller Realität und Feelgood-Managern voll im Trend.

Fazit zu Decoupage Ostereiern

Wenn Sie dieses Jahr einfach mehr aus Ihrer Osterdekoration herausholen wollen, lege ich Ihnen Decoupage Ostereier ans Herz. Neben den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten, die jedes Bastlerherz höher schlagen lassen, profitieren Sie mithilfe der Decoupage Technik auch durch subtile Attribute. Durch die dreidimensionale ovale Eierform wirken vor allem Tiermotive wie Vögel oder Hasen sehr lebendig und interessant. Des Weiteren können dank Decoupage auch weniger talentierte Zeichner kunstvolle Bilderszenerien erstellen.

Verwandte Themen:

Eierbecher aus Pappmaché basteln – Anleitung
Osterhasen zum Ausmalen – ein Rätselspiel

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*