Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 536 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 554 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Christbaumkugeln aus Papier selbst basteln – Anleitung

Schöne bunte Christbaumkugeln können Sie aus verschiedenem Papier ganz einfach selbst machen, dazu benötigen Sie nicht einmal eine Schablone. In dieser Anleitung zeige ich Ihnen eine Papierstreifentechnik, auf Basis dieser sich Papierkugeln für viele Anlässe basteln lassen.

Christbaumkugel aus vielen Papierstreifen

Wenn Sie meine Christbaumkugeln eins zu eins nachbasteln möchten, legen Sie sich folgendes Bastelmaterial bereit:

  • Tonpapier in zwei verschiedenen Farben
  • Ein Nylonband
  • Zum Band passende Bastelperlen
  • Schere
  • Kleber
  • Bleistift
  • Lineal oder Geodreieck
  • Etwas zum Anstechen (Nadel)

Papierkugeln aus 16 Streifen

Bild von Papierstreifen

Der erste Schritt ist die Herstellung von Papierstreifen. Insgesamt besteht die Christbaumkugel aus 16 Stück. Meine sechs lila Streifen sind 9 cm lang und 1,5 cm breit. Die sechs pinken sind ebenfalls 9 cm lang aber nur 1 cm breit. Oben hat die Papierkugel noch vier kleine Streifen, diese sind 8 cm lang und 0,5 cm breit. Wenn Sie die Papierstreifen hergestellt haben, stechen Sie diese auf beiden Seiten mit einer Nadel an.

Bild von Papierstreifen die auf ein Nylonband aufgefädelt werdenJetzt nehmen Sie das Nylonband, machen ans eine Ende einen Knoten und fädeln zunächst eine Bastelperle auf. Im Anschluss ließ ich erst die pinken und dann die lilanen Papierstreifen folgen. Nun fädelte ich 9 weitere Bastelperlen auf und setzte die 12 Oberseiten der Papierstreifen darauf. Die Papierstreifen wiederum, werden wieder mit einer Bastelperle gekrönt, insgesamt besteht meine Christbaumkugel also aus 11 Perlen.

Nylonband muss lang genug sein

Bild von fast fertiger PapierkugelDie vier kleinen und angestochenen Papierstreifen, werden jetzt in der Mitte gefaltet und auf die oberste Bastelperle aufgefädelt. Dieser Schritt veredelt die Kugel. Direkt darüber verknoten Sie das Nylonband fest und die Papierkugel ist fertig. Jetzt lassen Sie jedoch noch genug von dem Nylonband übrig, schließlich soll man die Christbaumkugeln auch aufhängen können.

Bild von Christbaumkugel aus PapierLassen Sie also soviel Nylonband stehen, sodass Sie eine Schlaufe binden können, den Rest schneiden Sie ab. Die Papierchristbaumkugeln sind auch gut als Auflockerung zwischen den klassischen Kugeln aus Glas. Die Größe können Sie übrigens völlig frei bestimmen, je nachdem wie lange Ihre Papierstreifen sind bzw. wie viele Bastelperlen Sie in die Mitte auffädeln wollen.

Verwandte Themen:

Tischkarte für die Weihnachtsfeier basteln
Papierchristbaum für Minimalisten

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*