Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 538 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Adventskalender basteln – Anleitung und Schablonen

Endlich im Dezember angekommen, trennen einen noch 24 lange Tage bis zum Weihnachtsfest und zur Bescherung. Damit das Warten nicht ganz so schwer fällt, habe ich einen Adventskalender gebastelt, der jeden Tag etwas Süßes bereithält. An Heiligabend ist der Adventskalender aus Papier so konstruiert, dass Sie gleich doppelt beschenkt werden.

Bild von einem Adventskalender aus Papier, der für Schokolade geeignet ist.
Dieser Adventskalender ist aufgebaut wie ein Tannenbaum. Das Motiv ist 19 Zentimeter hoch und 24 Zentimeter breit. Den Baumwipfel ziert ein Geschenk für Heiligabend.

Bild von Schokoriegel im AdventskalenderWeitere Besonderheit des Adventskalenders sind die Zweige, in denen sich die Schokolade befindet. Jeder der 24 Zweige kann mit Schokoriegeln, mit der Größe von Kinderriegeln oder Yogurette sowie mit Eigenmarken, wie Schoki für Kids von Karina, befüllt werden. Zur leichten Entnahme der Schokolade befindet sich diese auf einer Art Papierschiene, die mithilfe des Sterns, auf dem das Datum steht, herausgezogen werden kann.

Adventskalender mit sechs Papierlagen

Bild von unterschiedlichem Papier für den AdventskalenderFür den Adventskalender verwendete ich blaues, weißes sowie weihnachtlich bedrucktes Tonpapier, gemustertes Washi Papier und Silberfolie. Als besonderes Highlight bestehen die Sterne aus Schrumpffolie. Als Werkzeuge kamen Eyelet-Setter, flüssiger Kleber, Buntstifte, Falzbeil samt Lineal, ein spitzes Dottingtool, Schere, Basteldraht, Geschenkband und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4) zum Einsatz.

Bild von erster Lage für den AdventskalenderZu Beginn fertigte ich die sechs großen Sterne von Schablone #1 aus weißem Tonpapier und gemustertem Washi Papier an. Danach verkleidete ich die Tonpapiersterne, indem ich die Washi-Papier-Sterne darauf klebte. Von derselben Schablone fertigte ich darauffolgend 24 Sterne aus Silberfolie und sieben kleinere Sterne aus weihnachtlich bedrucktem Tonpapier an.

  • Die sechs kleinen Tonpapiersterne klebte ich versetzt zueinander auf die Washi-Papier-Sterne.
  • Jeder Zacken der kleinen Sterne, wurde anschließend von mir noch mit vier kleinen Sternen aus Silberfolie beklebt.

Damit sind die sechs Lagen des Adventskalenders fertiggestellt.

24 Papiertürchen des Adventskalenders

Bilder vom Zusammenbauen der Adventskalender-Türchen

Die Türchen des Adventskalenders befinden sich auf Schablone #2. Ich fertigte die 24 Türchen und die 24 Schienen aus blauem Tonpapier an. Im Anschluss falzte ich alle Knick- und Klebelinien mithilfe eines Falzbeils und eines Lineals. Nach dem Knicken verklebte ich die Schienen und die Türchen mit sich selbst. An die vordere Lasche der Schienen, stanzte ich mithilfe eines Eyelet-Setters ein Loch.

Bild von vier Türchen, die auf den Tannenbaum-Adventskalender geklebt wurdenIch nahm nun wieder meine sechs Lagen und klebte jeweils vier Türchen darauf. Die Türchen sind dabei so angebracht, dass diese parallel zu den Zacken des Washi-Papier-Sterns laufen. Nun widmete ich mich den Sternen, auf denen die 24 Tage stehen. Ich fertigte dafür 24 Sterne (siehe Schablone #2) aus Schrumpffolie an. In die Sterne stanzte ich im Anschluss 24 Löcher (siehe Schablone) mithilfe eines Eyelet-Setters aus.

Bild vom Bearbeiten der Sterne aus SchrumpffolieFolgend beschriftete ich die Sterne mit einem blauen Buntstift. Ich schrieb die Zahlen 1 bis 24 auf die Schrumpffolien-Sterne und gab diese für fünf Minuten bei 160 Grad in den Backofen. Durch die Löcher der klein und hart gewordenen Plastiksterne fädelte ich nun Geschenkband. Mithilfe dessen knotete ich die einzelnen Sterne, an den gestanzten Löchern der Türchen fest.

Boden des Kalender-Baums anfertigen

Tannenbaumform für AdventskalenderDie sechs Lagen mit den Türchen samt Sternen klebte ich nun versetzt aufeinander. So entsteht, wenn Sie von oben auf den Adventskalender schauen, ein wunderschönes Muster. Nun fertigte ich den Boden des Adventskalenders an. Dafür bastelte ich aus den beiden Elementen von Schablone #3, aus weihnachtlich bedrucktem Tonpapier, eine Schachtel.

Bilder von Schachtel, die als Boden für den Adventskalender fungiertNach dem Falzen der Knick- und Klebelinien verklebte ich die beiden Elemente einfach mit sich selbst. Gleich im Anschluss können die beiden Elemente als Papierschachtel zusammengesteckt werden. Die Oberseite der Schachtel bestrich ich folgend mit viel flüssigem Kleber und klebte diese inmitten des unteren Endes meines Adventskalender-Baumes. Durch den Boden steht der Adventskalender nicht nur eleganter, sondern die Sterne der untersten Papierlage schweben nun auch und hängen sauber nach unten.

Krone ist ein Geschenk für Heiligabend

Bild von hellblauem Geschenk mit silberfarbener SchleifeZu guter Letzt bastelte ich die Krone des Adventskalender, das Geschenk mit der silberfarbenen Schleife. Die Elemente für die Geschenkschachtel befinden sich auf Schablone #4 und werden genauso angefertigt wie die Elemente des Bodens. Die vier unterschiedlich großen Streifen derselben Schablone fertigte ich aus Silberfolie an. Die beiden größten Streifen klebte ich über Kreuz über die Geschenkschachtel, aus den anderen fertigte ich die Schleife an.

Bild von silberfarbener Schleife auf Geschenkverpackung

Für die Schleife benötigen Sie ein Stück Basteldraht, auf diesen werden die kleinen Streifen, die vorher an beiden Seiten mit einem spitzen Dottingtool durchstochen werden, aufgefädelt. Wie das genau geht, zeige ich Ihnen im Video ab hier. In die Mitte der Schachtel stach ich ein kleines Loch, durch dieses ich den Basteldraht der fertigen Schleife durchfädelte. Den Draht habe ich auf der Unterseite der Schachtel verknotet und die Schleife damit befestigt. Die Geschenkschachtel klebte ich nun als Krone auf meinen Adventskalender. Jetzt muss dieser nur noch mit Schokolade befüllt werden und der erste Dezember kann kommen.

Fazit, Einsatzgebiete & Anekdote

Von den eingesetzten Basteltechniken her ist dieser Adventskalender aus Papier ein einfaches Bastelmotiv. Durch die 24 einzelnen Türchen ist der Kalender jedoch sehr aufwändig, sodass Sie mit einer Bastelzeit von gut und gerne drei Stunden rechnen können.

Ich habe diesen Adventskalender bereits an eine gute Freundin von mir verschenkt. Die Gute ist, obwohl sie es nicht müsste, ständig auf Diät. Ab und zu bekommt sie jedoch Heißhunger und isst alles was im Haus ist, bevorzugt Süßigkeiten. Ein industriell gefertigter Adventskalender würde bei ihr, so sagt sie selbst, niemals bis zum 24.12. überleben. Ich habe ihr deshalb zusätzlich zum mit Schokoriegeln befüllten Adventskalender noch drei Reservepackungen mit Yogurette geschenkt. So kann sie, sollte der Heißhunger mal wieder gekommen sein, den Adventskalender ohne schlechtes Gewissen wieder auffüllen. In die Krone habe ich noch eine besondere Leckerei gelegt, sie versprach mir, diese auf jeden Fall bis Heiligabend nicht anzurühren.

Verwandte Themen:

Adventskranz aus Streichholzschachtel basteln
Socken für den Nikolaus aus Papier

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*